1994. Zwischen Easy und Schauhaus. Ein Sonntagsommermorgen.

Mein unbedarftes Ich wollte diese Zeilen Leben, doch die zuckenden Scheinwerfer und der Mann vor mir holten mich in die Realität und auf eine Armlänge Abstand zurück. Das Haus Auensee, damals noch Easy Auensee, machten es mir nicht so leicht und so zappelte ich zurück an die Bar in die vertraute Nähe meiner Freundin. Wir stießen mit Rosenthaler Kardarka auf unser Wohl und unsere Jugend an.
Später standen wir auf leicht wackeligen Beinen im Kellergeschoss des Schauspielhauses, am Ring der Leipziger Innenstadt.